10.09.2018Wissenswertes0

Oftmals werden bei dem Gedanken, sich ein neues Logo erstellen zu lassen, wichtige Aspekte nicht bedacht. Wie man die eigenen Firmeninitialen am besten einbindet und welche Farbe am schönsten aussieht, wird dabei oft als das Wichtigste von Auftraggebern angesehen.  

Dabei hat die Wahrnehmung des Logos und somit auch des Unternehmens bestimmte psychologische Auswirkungen, die man nicht unterschätzen sollte. Um einen ersten „guten“ Eindruck Ihres Unternehmens auf potentielle Kunden zu schaffen, sollten Entscheidungen über Form, Farbe und Schriftart wohl überlegt sein. 

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die psychologische Wirkung von verschiedenen Farben, damit Sie für Ihre künftigen Marketing-Entscheidungen gewappnet sind: 

Rot, die Farbe der Emotionen, Liebe und Begierde 
Eine anregende Farbe, die Dringlichkeit und Tatendrang vermittelt 

Gelb, die Farbe des Frohsinnsder Wärme und des Wohlbefindens 
Eine optimistische Farbe, die ebenso jugendlich und spritzig wirkt 

Blau, die Farbe der Ruhe und des Vertrauens 
Eine beruhigende und vertrauenserweckende Farbe 

Orange, die Farbe der Aufregung und Heiterkeit 
Eine Farbe, die Impulsivität und Heiterkeit signalisiert 

Grün, die Farbe der Natur, Gesundheit und Nachhaltigkeit 
Eine entspannende Farbe, die Beständigkeit und Fruchtbarkeit vermittelt 

Liladie Farbe der Weisheit und Extraversion 
Eine kreative Farbe, die Expertise und Enthusiasmus signalisiert 

Schwarz, die Farbe der Stärke und Perfektion 
Eine Farbe, die Selbstbewusstsein und Perfektion ausstrahlt 

Grau, die Farbe der Neutralität und Sachlichkeit 
Eine unaufgeregte Farbe, die Seriosität ausstrahlt 

Weiß, die Farbe der Reinheit und Einfachheit 
Eine Farbe, die andere Farben intensiviert und daher schlicht wirkt 

Betrachtet man verschiedene Logo-Formen unter dem psychologischen Aspekt, so signalisieren Kreise und Ellipsen positive Emotionen. Sie können für Gemeinschaftlichkeit und Einheit stehen, wohingegen Rechtecke und Dreiecke eher für Stabilität und Beständigkeit stehen.  

Unser Gehirn assoziiert außerdem vertikale Linien mit Stärke und Männlichkeit, horizontale Linien hingegen mit Leichtigkeit und Ruhe. Interessant ist ebenso die Wirkung der Typographie – der verwendeten Schriftart. Eckige und dicke Buchstaben wirken in der Regel stabil oder aggressiv, wohingegen rundliche und kursive Schriftarten eher feminin, dynamisch oder auch beruhigend und vertrauenswürdig wirken. 

Sollten Sie daher vorhaben, ein neues Logo oder ein Re-Branding in Auftrag zu geben, können Sie sich im Voraus bereits ein paar Gedanken darüber machen, welche Wirkung Ihr Unternehmen auf potentielle Kunden haben sollte.  

Unser Grafiker-Team kann Ihnen gerne bei Fragen zu diesem Thema behilflich sein.  

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.